i+R Fensterbau wächst um 300 Quadratmeter

Lauterach, März 2021 - Neuer Zubau am Standort in Lauterach (A) ermöglicht optimale Abläufe.

Zubau Fensterbau

Seit 2010 ist das Tochterunternehmen der i+R Gruppe in der Dammstraße in Lauterach beheimatet. Ein zentraler Punkt des Fertigungsprozesses ist die mächtige Fensterbaumaschine mit 180 Quadratmeter Standfläche. Sie war einerseits nicht optimal positioniert, andererseits herrschte beim Ausbessern und Verleimen Platzmangel. Daher entschloss sich das Team von i+R Fensterbau für eine Erweiterung der Produktionsfläche.

Als Generalunternehmer umgesetzt hat das Projekt die Schwestergesellschaft i+R Industrie- & Gewerbebau. In den vergangenen vier Monaten entstanden 300 Quadratmeter Zusatzfläche, ostseitig an die bestehende Halle angebaut. „Unter der Halle befand sich früher das Schwemmgebiet der Bregenzerach. Dementsprechend kiesig ist der Untergrund“, berichtet Projektleiter Rudi Oberzaucher. „Wir haben daher Anfang November mit Rammsondierungen gestartet und in Folge 40 je 5 Meter lange Duktilpfähle ins Erdreich eingebracht.“ Noch vor Weihnachten errichtete ein weiteres Schwesterunternehmen, die i+R Holzbau GmbH, auf dem Betonfundament die Tragkonstruktion aus Holz. Die Eindeckung des 9 Meter hohen Zubaus erfolgte schließlich im Jänner und die Inbetriebnahme Ende Februar. „Jetzt haben wir optimale Produktionsbedingungen“, freut sich i+R-Fensterbau-Geschäftsführer Thorsten Hölzlsauer.

Umfangreiches Angebot
Das Sortiment von i+R Fensterbau ist vielfältig und umfasst 42 verschiedene Rahmentypen, 54 verschiedene Eingangstüren sowie Sonnen- und Insektenschutz. Das Service reicht von der Beratung über die Entwicklung bis zur Fertigung und Montage. Produziert wird in Serie, aber auch Sonderwünsche werden gerne erfüllt. Ausgeführt wird in Holz oder Holz-Alu. Sicherheitsfenster befinden sich ebenso im Angebot wie Fenster und Türen für Passivhäuser. Die Verarbeitung erfolgt mit modernsten CNC-Maschinen, die Endfertigung von Hand. Die Oberflächen behandelt man mit umweltschonenden Wasserlacken.